Gebläsemotoren

Hermetischer Stickstoffgebläsemotor

Randax hat für Maillefer Oy, einen globalen Marktführer für Kabelherstellungsgeräte und -systeme, ein hermetisches Stickstoffgebläse entwickelt. Stickstoff wird im Kabelherstellungsprozess u.a. als Schutzgas eingesetzt. Ein Stickstoffgebläse bringt auf ca. 10 bar verdichtetes Stickstoffgas an die notwendigen Stellen im Kabelherstellungsprozess. Das unter Druck stehende und kleinmolekülige Gas stellt seine eigenen Anforderungen an das Gebläse. Aufgrund des hohen Betriebsdrucks müssen das Gebläse vom Aufbau her robust und die Anschlüsse dicht sein, um Leckagen zu vermeiden. Ein Stickstoffgebläse ist eines der kritischsten Geräte im Kabelherstellungsprozess.

In herkömmlichen Gebläselösungen erfordern Haltbarkeit und Zuverlässigkeit der dynamischen Dichtung ständige Wartung, weil die Laufradwelle des Gebläses durch den Druckbehälter führt und mit einer dynamischen Dichtung abgedichtet ist. Der Gebläsemotor befindet sich außerhalb des Druckbehälters unter normalem Luftdruck.

In dem neuentwickelten Randax®-Gebläsemotor wird auf die dynamische Dichtung ganz verzichtet. Der Motor ist hermetisch und druckbeständig, wobei Prozessgas in den Motor gelangt. Die Hydraulik des Gebläses beruht auf der Sulzer-Prozesspumpe A32-100, die konstruktiv mit einer integrierten und druckbeständigen Lagerung sowie einem Motor versehen ist.

Die bedeutendsten Vorteile der neuen Lösung sind:

Hohe Zuverlässigkeit und Wartungsfreiheit

  • ‌Keine dynamische Dichtung und kein damit verbundenes Schmierungssystem

Äußerst ruhiger und gleichmäßiger Lauf

  • ‌Stabile Lagerung und robuster Aufbau

Energieeffizient

  • ‌Hoher Wirkungsgrad des Permanentmagnetmotors
  • ‌Keine dynamische Dichtung und kein dadurch verursachter Energieverlust